cflasdjflsfksj

Unterrichtsstunden der Mittelschule Tutzing

  1. Stunde:         

  2. Stunde:         

  Pause                

  3. Stunde:         

  4. Stunde:         

  Pause               

  5. Stunde:         

  6. Stunde:         

  Mittagspause    

 

  7. Stunde:         

  8. Stunde:         

  9. Stunde:         

10. Stunde:       

Je nach Jahrgangsstufe sind die Anzahl der Stunden in den verschiedenen Fächern pro Woche unterschiedlich.

In der Mittelschule Tutzing werden folgende Fächer unterrichtet:

Unterricht in der Mittelschule

Deutsch

Mathematik

Arbeit Wirtschaft Technik

Physik/ Chemie/ Biologie

Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde

Englisch

Werken Textiles Gestalten

Soziales

Wirtschaft

Religion katholisch

Religion evangelisch

Ethik

Sport weiblich/ männlich

Musik

Technik

D

M

AWT

PCB

GSE

E

WTG

So

Wi 

Rel rk

Rel ev

Eth

Sw/m

Mu

T

D

M

WiB

NT

GPG

E

WG 

Rel rk

Rel ev

Eth

Spm

Spw

Mu

Ku

Deutsch

Mathematik

Wirtschaft im Beruf

Natur & Technik

Geschichte/Politik/Geographie

Englisch

Werken & Gestalten

Religion katholisch

Religion evangelisch

Ethik

Sport männlich

Sport weiblich

Musik

Kunsterziehung

Bedeutung - Jahrgangsstufe 5-8

Abkürzung

Die Mittelschule als Ganztagsschule

Bedeutung - Jahrgangsstufe 9-10V2

Abkürzung

08:00 - 08:45 Uhr

08:45 - 09:30 Uhr

09:30 - 09:45 Uhr

09:45 - 10:30 Uhr

10:30 - 11:15 Uhr

11:15 - 11:30 Uhr

11:30 - 12:15 Uhr

12:15 - 13:00 Uhr

13:00 - 14:00 Uhr

14:00 - 14:45 Uhr

14:45 - 15:30 Uhr

15:30 - 16:15 Uhr

16:15 - 17:00 Uhr

cflasdjflsfksj

Die Mittelschule Tutzing hat zwei verschiedene Formen der Ganztagsbetreuung ihrer Schülerinnen und Schüler fest installiert:

  1. Die offene Ganztagsbetreuung für die Jahrgangsstufen 5 und 6

Seit dem Schuljahr 2018/19 können Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen im offenen Ganztagsbetrieb von der Schule von 12.55 Uhr bis 15.25 Uhr betreut werden. Eltern und Erziehungsberechtigte haben dabei die Möglichkeit, die Beaufsichtigung ihrer Kinder für mindestens zwei bis maximal vier Tage zu buchen. Hierbei fallen für die Eltern/Erziehungsberechtigten nur die Kosten für das gemeinsame Mittagessen an.  Diese Anmeldung ist für das ganze Schuljahr bindend. 

Die Betreuung der Buben und Mädchen wird von externem Personal übernommen. Nach dem Mittagessen machen die Kinder zunächst ihre schriftlichen Hausaufgaben. Anschließend stehen verschiedene Aktionen und Projekte auf dem Programm, die auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler zugeschnitten sind (z. B. Spaziergänge zum See oder zum Spielplatz, Bewegungsspiele in der Turnhalle u.v.m). Hier können sich die Kinder aktiv einbringen und Wünsche und Vorstellungen äußern. Während der Betreuungszeiten darf das Schulgelände ohne Beaufsichtigung nicht verlassen werden. 

 

2. Die gebundene Ganztagsbetreuung für die Jahrgangsstufen 7, 8 und 9

Für die Jahrgangsstufen sieben, acht und neun befindet sich die Mittelschule Tutzing im so genannten gebundenen Ganztagsbetrieb. Die Schülerinnen und Schüler haben von Montag bis Donnerstag jeweils von 7.55 Uhr bis 15.25 Uhr, freitags bis 12.55 Uhr Unterricht.

 

Die zentralen Anliegen unserer gebundenen Ganztagesklassen sind:

  • stärkere individuelle Förderung zur Behebung von Defiziten,

  • bessere Unterstützung besonderer Begabungen oder Neigungen durch betreute Lern- und Übungsphasen,

  • verstärkte Übernahme von Aufgaben im Bereich der Werteerziehung, der Vermittlung sozialer Kompetenzen und kultureller Identität,

  • umfangreiche Vermittlung berufsorientierter Erfahrungen in den Berufsfeldern Holz, Keramik und Metall mit vielen Praktika in Werkstätten,

  • Erziehung zu sinnvoller Freizeitgestaltung, indem Erfahrungen in Theater-, Kunst- und Musikprojekten gesammelt werden können,

  • Erwerben von wirtschaftlichen Grundkenntnissen durch das Betreiben von Schülerfirmen,

  • Schaffen von Gesundheitsbewusstsein durch mehr Bewegung und gesunde Ernährung,

  • Unterstützung der Familien durch verlässliche sowie kompetente Betreuung und Förderung der Schüler am Nachmittag.

Um das zu erreichen stehen jede Woche 12 Lehrerstunden mehr zur Verfügung. In dieser Zeit werden Lerninhalte geübt, vertieft und es wird individuell gefördert. Die Schülerinnen und Schüler haben im Normalfall von Montag bis Donnerstag keine schriftlichen Hausübungen auf. Lernaufgaben müssen jedoch geleistet werden. Darüber hinaus pflegen wir auch noch eine Zusammenarbeit mit externen Partnern.

In der 7. Jahrgangsstufe wird dieses Angebot innovativ jeweils einen Tag in der Woche im ORANGE HOUSE – einem Gemeinschaftsprojekt der Hoffmann Group Foundation (www.hoffmann-group-foundation.com) und der Tabaluga Kinderstiftung – am Hohenpeißenberg stattfinden. Die Hoffmann Group Foundation hat den Bau des Orange Houses finanziert, betrieben und zum Leben erweckt. Betrieben wird es durch die Tabaluga Kinderstiftung. Gemeinsam mit den Lehrkräften der Mittelschule schaffen die Pädagogen und Therapeuten der Tabaluga Kinderstiftung optimale Bedingungen für den Wissenstransfer, insbesondere durch das Arbeiten an handwerklichen Projekten und die Durchführung von erlebnispädagogischen Aktivitäten.

Für die 8. und 9. Jahrgangsstufen stehen Angebote in kreativen und sportlichen Bereichen auf dem Programm. Hier können sich die Jugendlichen jeweils zu Schuljahresbeginn in die verschiedenen Kurse eintragen. Diese Anmeldung ist für das ganze Schuljahr bindend. In der 9. Klasse liegt der Schwerpunkt aber zusätzlich noch auf der Vorbereitung für die Prüfungen zum qualifizierenden Mittelschulabschluss.